Februar 13, 2015

Marshmallow Cupcakes

Und warum bei mir jeder Tag Valentinstag ist




So ganz ganz langsam nimmt das Jahr 2015 für mich auch langsam wieder Fahrt auf. Ein paar kleinere Rumpler im Leben 1.0 und mein Skiunfall, der mich dann doch ein wenig mehr als anfangs gedacht beeinträchtigt hat sind jetzt endlich überwunden und jetzt geht es frisch erholt wieder los!

Morgen ist Valentinstag! Und? Habt Ihr schon alle etwas ganz tolles für Euer Sweetheart vorbereitet? Ein Geschenk, einen Ausflug, ein Candlelight-Dinner? Oder sucht Ihr noch verzweifelt nach der zündenden Idee? Dann seid Ihr hier bei mir leider völlig falsch. Denn ich mache das nicht. Also das mit dem Valentinstag, nicht, daß ich keine Geschenke, Ausflüge und Candlelight-Dinners mache. Nur halt nicht extra zum Valentinstag.

Januar 16, 2015

Neues Jahr, neues Outfit ♥

New Outfit



Nach den Bergen ist vor den Bergen, jedenfalls nach dem Skiurlaub. Kaum haben wir die wunderschönen Berge verlassen, habe ich meine ganz eigenen zuhause im Flachland. Leider laden diese weder zum Skifahren, noch zum Klettern oder gar zum einfach geniessen ein, denn es handelt sich schlicht und einfach um die Wäscheberge vor unserer Waschmaschine. Skiklamotten soweit das Auge reicht und statt Alpenglühen glühen nur meine Wangen und das Bügeleisen. Same procedure as every year. Aber was soll's, dafür war es wieder eine wunderschöne Zeit im Urlaub!

Kaum sind diese Berge dann auch noch bezwungen und die Skiklamotten gut verstaut schaltet mein Kopf automatisch schonmal in den Winter-ade-Modus. Alle Systeme auf Frühling! Gefütterte Stiefel? Pah. Rollkragenpullis? Aus den Augen mit Euch! Und auch, wenn das Wetter noch so richtig schäbig ist: für meinen Kleiderschrank ist schonmal Frühlingsanfang. Da gab's erstmal ein kleines Detox-Programm (so 2 große Säcke voller Ballast) und im Anschluss ein leichtes Aufbau-Training. Gaaaanz leicht und lecker locker. Zarte Farben, leichte Stoffe und die wunderschönsten silbernen Sneaker. Give a girl the right shoes and she will conquer the world. Mein neues Lieblingsoutfit (übrigens alles von Esprit.de), das mich ganz wunderbar durch den Rest der dunklen Jahreszeit bringen wird. Und da ist es mir sowas von egal, wie das Wetter noch so wird!

Wie ist das bei Euch? Seid Ihr noch im Wintermodus oder auch schon von Kopf bis Fuß auf Frühling eingestellt? 

Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Tag und vor allem ein fantastisches Wochenende!


Liebe Grüße,

Isabelle

Januar 13, 2015

Ich habe Euch etwas mitgebracht!

Einen köstlichen Hüttenburger aus Südtirol!




Und schwupps! Ist das neue Jahr schon wieder 13 Tage alt! Ich hoffe, Ihr seid genau so gut reingekommen wie wir. Fast wäre das mit dem guten Rutsch allerdings schiefgegangen, hat mich doch ein freundlicher Snowboarder gleich am ersten Tag im Skiurlaub buchstäblich von der Piste gefegt, so dass große Teile meines Körpers wunderschön blau-violett schimmerten ;)

Trotzdem ist so eine kleine Auszeit zwischen den Jahren immer ganz wunderbar, den ganzen Tag Bewegung an der frischen Luft, Zeit mit der Familie, liebe Freunde im Schlepptau und vor allem: allerfeinste Südtiroler Küche!


Jeden Mittag haben wir mit unserer ganzen Meute völlig ausgehungert vom Skifahren unsere Lieblingshütte geradezu überfallen und die ausgezeichnete Speisekarte voller Südtiroler Köstlichkeiten einmal rauf und runter bestellt. Und jeden Tag hat ungefähr die Hälfte von uns den Hüttentoast bestellt. Ein Gedicht aus einem rustikalen Brötchen, Tiroler Speck, Käse, Zwiebeln und Tomaten. Innig geliebt von allen großen und kleinen Skifahrern. Zuhause mussten wir den dann natürlich gleich "nachbauen" und heraus kam dann unser Hüttenburger. 



Hütten-Burger

pro Person

1 Steinofen Brötchen
2 Scheiben Tiroler Schinken
1 Scheibe Edamer
1 kleine rote Zwiebel
1 Tomate
BBQ Sauce

Die Zwiebel und die Tomate waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Das Steinofen Brötchen in zwei Hälften aufschneiden (eventuell vorher schon frisch aufbacken!). Eine Hälfte mit dem Käse, die andere Hälfte mit dem Schinken und den Zwiebeln belegen und unter dem Grill des Backofens erhitzen bis der Käse zerlaufen und der Schinken leicht knusprig ist. Die Schinken-Hälfte mit den Tomatenscheiben belegen und 2 TL BBQ Sauce darauf verteilen. Mit der Käsehälfte zudecken und sofort geniessen.
 


Schmeckt auch im Flachland, ohne Schnee und jeglichen Hauch von Winter ganz ausgezeichnet! Sehnsucht nach unserer schönen Skihütte habe ich aber trotzdem noch ...

Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Tag!


Liebe Grüße,

Isabelle