April 07, 2017

Frühstücks-Upgrade. Mein Bircher Müsli heißt jetzt Overnight Oats. Und ist mobil. Und wie das bei uns so mit dem Frühstück ist.




Morgens um Viertel vor sieben irgendwo im obersten Zipfel von Westfalen. Familie K. am Frühstückstisch. Herr K. verzehrt trotz Lektüre der Lokalzeitung hochkonzentriert ungefähr ein halbes Toastbrot in streng vorgegebener wechselnder Reihenfolge mit Honig, Erdbeeren - und Sauerkirschmarmelade. Keine Ausnahmen.

Tochter 1 hat keinen Hunger. Versteht nicht, wie man um diese Uhrzeit überhaupt etwas herunterbekommen kann. Checkt lieber, was so bei Snapchat gerade geht. Tochter 2 kann ohne Frühstück nicht existieren. Ganz der Papa. Aber nur zwei Scheiben Toast und nur mit Erdbeermarmelade. Ist die alle, ist der Tag im Eimer.

Tochter 3 schmettert ein paar fröhliche Liedchen, was bei den Schwestern so gar nicht ankommt und wundert sich ansonsten, wie man um diese Uhrzeit überhaupt etwas zu sich nehmen kann. Frau K. (c'est moi) trinkt ihren Tee, schmiert Brote, versucht, Herrn K. Teile der Zeitung zu entreissen, bekommt IMMER nur den Sportteil gereicht, alle Lachen, Frau K. nicht, während sie sich wundert, wie man um diese Uhrzeit überhaupt etwas herunterbekommen kann.

März 14, 2017

Noch mehr Birnen Content - Carpaccio aus Birnen und Gorgonzola mit Honig




Unglaublich, wie viele Fans der Herr von Ribbeck hat! So viele Rückmeldungen gab es zum letzten Post - das Gedicht haben ja offensichtlich ganz viele von Euch verinnerlicht! Ich bin wohl nicht die Einzige, die bei "Birne" gleich den Ribbeck als Ohrwurm hat. Und da ich ganz sicher nicht die Einzige bin, die Birnen mag, geht es hier gleich mit noch mehr Birnen-Content weiter. Schon wieder Birnen mit Käse, ganz unschlagbare Kombi bei uns. Heute einmal mit Gorgonzola. Und Honig. Als Carpaccio.

Februar 22, 2017

Der Herr von Ribbeck und seine Ziegen
❤︎
Tagliatelle mit Ziegenkäse und Birnen





Eigentlich hat dieser Post rein gar nichts mit dem Herrn Ribbeck auf Ribbeck im Havelland zu tun, aber ich konnte einfach nicht widerstehen! Sobald ich an Birnen auch nur denke, geschweige sie esse, muß ich sofort an den lieben Herrn Ribbeck denken. Ihr kennt ihn ja wahrscheinlich, oder? Der aus der Ballade von Theodor Fontane? Aber wie gesagt, eigentlich geht es hier um etwas ganz anderes. Nämlich um ein ganz schrecklich leckeres Essen.

Vor ein paar Tagen waren wir mit unseren Ziegen Töchtern essen, in einem sehr netten Steakhaus. Und während der Rest der Familie sich mit den zugegebenermaßen ausgezeichneten Steaks vergnügte, fühlten sich unsere Kleinste und ich eher ein bißchen vegetarisch den Abend. Und entschieden uns für Pasta.

Blog design by Get Polished | Copyright 2016